„Das Schlimmste für Unternehmen und Bauherren ist Unsicherheit – über wirtschaftliche Entwicklungen, finanzielle Ressourcen und vor allem politische Rahmenbedingungen.“, stellt Geschäftsführer Dr. Frank Gussek klar. „Aktuell sehen sich Unternehmen und Bauherren mit einer Art toxischem Dreieck konfrontiert.“, ergänzt Geschäftsführer Lars Bohne. „Das heißt, mit steigenden Baupreisen, steigenden Zinsen und darüber hinaus noch mit dem hausgemachten Förderchaos rund um die Bundesförderung für effiziente Gebäude.“

 

Allerdings können die Vorteile des Holz-Fertigbaus im Vergleich zu anderen Bau-weisen jetzt noch mehr herausstechen, sind sich die Geschäftsführer einig. Dabei gehe es nicht nur um klimafreundliche, hocheffiziente Gebäude, sondern auch um die größtmögliche Planungssicherheit, die die Branche nach wie vor, auch in unsicheren Zeiten biete.

 

Auf Nachfrage Stegemanns, wie die Branche dabei beispielsweise mit der Festpreisgarantie verfahre, erklärt Vertriebsleiter Günter Gitzen: „Unsere Festpreisgarantie gilt nach wie vor zwei Jahre lang. Auch wenn wir unsere Preise mit Blick auf teurer werdende Baustoffe für Neuverträge anpassen, ändert sich nichts an der finanziellen Planungssicherheit, auf die sich unsere Bauherren verlassen können.“

 

Bei der anschließenden Werksbesichtigung informiert sich Stegemann über die Fertigungsprozesse des Unternehmens und stellt fest: „GUSSEK bietet fast 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Herzen der Grafschaft Bentheim einen sicheren und spannenden Arbeitsplatz. Die Fertighäuser sind hochinnovativ, individuell maßgeschneidert und so ziemlich das Nachhaltigste, was es im Neubau aktuell gibt. Ich bin froh, dass wir in unserer Heimat ein Unternehmen haben, was vielen Menschen in komplizierten und schwer kalkulierbaren Zeiten den Traum von Eigenheim ermöglicht.“


Ich helfe Ihnen gerne persönlich weiter

Sophie von Minckwitz

Leiterin Hauptstadtbüro
Tel.: 030 2060697-14
Fax: 02224 9377-77