International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >News
21.07.2021
FertighausWelt Schwarzwald wächst an der A5

Baubeginn für 15 Musterhäuser - Konzept für nachhaltiges und klimaangepasstes Bauen - Eröffnung im April 2022

Kappel-Grafenhausen. In Kappel-Grafenhausen hat der Bau der europaweit modernsten Ausstellung von Eigenheimen begonnen. Auf dem rund 17.000 m2 großen Gelände der „FertighausWelt Schwarzwald“ entstehen 15 Musterhäuser in besonders klimaschonender Holzbauweise. Die ersten Gebäude sind jetzt zu sehen, die Eröffnung für Besucher im April 2022 geplant.

 

„Die FertighausWelt steht für zukunftsfähiges Bauen mit Umweltverantwortung“, erklären die Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), Achim Hannott und Georg Lange. Dabei folgen sowohl die einzelnen Gebäude als auch die gesamte Anlage einem Konzept, das sich an den Nachhaltigkeitszielen der UN und am Klimaschutzplan der Bundesregierung orientiert.

 

„Die Fertigbaubranche denkt hier im Schwarzwald zukünftige Klimaschutz-Maßnahmen für den Gebäudebereich voraus und setzt sie schon heute in die Baupraxis um. Alle Häuser nehmen an einer CO2 Bilanzierung und an einem Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen teil“, erklärt BDF Geschäftsführer Georg Lange.

 

Erstmals wird der Carbon Footprint einer solchen Ausstellung dokumentiert. Schon in der Bauphase wird auf umweltverträgliche Materialien geachtet, allen voran ist das der nachwachsende Rohstoff Holz. Und auch im Betrieb zeigen sich die Häuser besonders effizient. Alle erfüllen mindestens den energetischen Standard KfW55 und erzeugen darüber hinaus einen Überschuss an Solarenergie.

 

Die Außenanlagen werden mit heimischen Bäumen und Sträuchern bepflanzt. Grasbänder entlang der Wege, Bienenwiesen um die Häuser und eine insektenschonende Beleuchtung dienen sowohl der Gestaltung als auch der Biodiversität auf dem Areal. Auf Wetterextreme ist die FertighausWelt unter anderem mit großzügigen Versickerungsflächen für Regenwasser vorbereitet.

 

Und selbst der Parkplatz leistet seinen Beitrag zu einer vorbildlichen Umweltbilanz, indem zahlreiche Ladepunkte für Elektrofahrzeuge die Verbindung zwischen Wohnen und E-Mobilität demonstrieren.

 

„Die FertighausWelt stellt unter Beweis, dass der Neubau von Eigenheimen und Wohnquartieren absolut im Einklang mit einer nachhaltigen und Ressourcen schonenden Entwicklung von Städten und Gemeinden stehen kann“, so BDF-Geschäftsführer Achim Hannott.

 

An der FertighausWelt Schwarzwald sind die Herstellerfirmen Allkauf Haus, Baufritz, Bien-Zenker, Büdenbender Hausbau, Finger Haus, Griffnerhaus, Hanse Haus, Kampa, Luxhaus, Massa Haus, Okal Haus, Rensch-Haus, Schwabenhaus, Schwörer Haus und WeberHaus beteiligt. Insgesamt investieren sie am Standort Kappel-Grafenhausen rund 15 Millionen Euro. Ihr gemeinsames Ziel ist, den mit rund 40 Prozent bereits sehr guten Marktanteil der Holzfertigbauweise im Südwesten Deutschlands weiter zu verbessern. Der BDF rechnet mit rund 40.000 Besuchern jährlich.

 

Bild 1: BDF-Geschäftsführer Achim Hannott (l.) mit Kappel-Grafenhausens Bürgermeister Jochen Paleit (r.). Foto: BDF/Emiliyan Frenchev

Bild 2: Das Baugrundstück in Kappel-Grafenhausen. Foto: BDF/Emiliyan Frenchev

Bild 3: Pressekonferenz zum Baubeginn der FertighausWelt Schwarzwald. Foto: BDF/Emiliyan Frenchev

 

Weiteres Bildmaterial zur FertighausWelt Schwarzwald können Sie hier herunterladen:

https://public.centerdevice.de/bc1ca583-a59a-434e-ba1b-053700d66274

 

Faktenblatt zur FertighausWelt Schwarzwald herunterladen

 

Pressekontakt:
Fabian Tews
Pressesprecher
Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.
Flutgraben 2, D-53604 Bad Honnef
Tel. +49 2224 9377-13
f.tews@fertigbau.de



DOWNLOADS:



zurück zur Übersicht...