International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >News
15.09.2020

BDF ehrt Haas Fertigbau für 20 Jahre Mitgliedschaft

Bad Honnef/Falkenberg. Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) ehrte jetzt den niederbayerischen Haushersteller Haas Fertigbau für seine 20-jährige Mitgliedschaft im Verband. BDF-Geschäftsführer Georg Lange lobte das Unternehmen und überreichte Firmengeschäftsführer Xaver A. Haas eine Jubiläumsurkunde. „Haas Fertigbau ist ein Allrounder und ein echtes Schwergewicht am deutschen Fertighausmarkt. Bauherren finden bei Haas alle Ausbaustufen und Stilrichtungen – das ganze Bauvorhaben wird individuell geplant und umgesetzt. Die Einhaltung aller Gütekriterien der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau ist dabei selbstverständlich“, so Lange.

 

1972 nahm die Zimmerei um Firmengründer Xaver Haas und seine drei Mitarbeiter den Betrieb auf, um Holzsilos, Scheunen und Ställe zu errichten. Rund fünf Jahre später entwickelte und baute das Unternehmen seine ersten Wohnhäuser, die schon früh auf Energieeffizienz ausgerichtet waren. In der Folge wuchs Haas Fertigbau stetig an, erschloss neue Märkte und vergrößerte sein Produktportfolio unter anderem auch auf Gewerbebauten und Wohnbauten. Ein populäres Großprojekt war 2005 der Bau des olympischen Dorfes für die Winterspiele in Turin. Heute beschäftigt die Haas-Gruppe rund 1.000 Mitarbeiter an drei Standorten im niederbayerischen Falkenberg, in Großwilfersdorf (Österreich) und Chanovice (Tschechien). Die Gesamtgeschäftsführung unterliegt Rainer Hribar. Bei Haas Fertigbau in Falkenberg führen Xaver A. Haas, Thomas Wagner und Rainer Hribar die Geschäfte gemeinsam. Für 2020 strebt die Haas-Gruppe eine Gesamtleistung von 228 Millionen Euro an, davon rund 142 Millionen Euro im Stammwerk in Falkenberg. Dort fertigen 600 Mitarbeiter jährlich etwa 300 Fertighäuser und weitere Gewerbe-, Industrie- und Wohnungsbauten.

 

Alle Häuser werden entsprechend der Satzung der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) errichtet. Dazu verpflichtet sich Haas ebenso wie alle weiteren Mitgliedsunternehmen des BDF. „Die QDF-Satzung ist das strengste und umfassendste Regelwerk für den Hausbau in Deutschland. Ihre Vorgaben werden von unabhängigen Sachverständigen überprüft und regelmäßig an den Stand der Technik angepasst. So können sich Bauherren unserer Unternehmen sicher sein, in ein dauerhaft sicheres und komfortables Haus zu investieren“, erklärt Lange.

 

Deutschlandweit sind Fertighäuser heute so beliebt wie nie. Unter fünf neugenehmigten Ein- und Zweifamilienhäusern im Bundesgebiet befindet sich im Schnitt ein Fertighaus. In Bayern ist sogar jeder vierte Neubau ein Fertighaus. Ein Großteil davon wird von BDF-Unternehmen, wie Haas Fertigbau, errichtet.

 

Der BDF mit Sitz in Bad Honnef bei Bonn besteht seit 1961. Er ist der Zusammenschluss der führenden industriellen Hersteller von Häusern in Holz-Fertigbauweise. Zudem sind dem BDF zahlreiche Zulieferer und Partner des Industriezweigs als fördernde Mitglieder verbunden. Der Verband ist Interessenvertretung auf der einen und Bindeglied zwischen Unternehmen, Kunden, Bauinteressierten und öffentlichen Institutionen auf der anderen Seite. BDF/FT

 

Bild: BDF-Geschäftsführer Georg Lange (r.) überreichte Xaver A. Haas (l.) eine Jubiläumsurkunde. Foto: BDF/Haas Fertigbau

 

Weitere Informationen unter www.fertighauswelt.de und www.fertigbau.de.



DOWNLOADS:


Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.
Tel. 02224 / 9377 -19
c.windscheif@fertigbau.de

zurück zur Übersicht...