International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >News
05.10.2018
QDF-Schallschutzseminar in der FertighausWelt Günzburg

Erfolgreicher Auftakt mit 42 Teilnehmern

Günzburg. Große Nachfrage verzeichnete der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) jetzt bei seinem ersten von zwei Schallschutzseminaren in der FertighausWelt Günzburg. 42 technische Führungs- und Fachkräfte von Hausherstellern des BDF nutzten das Schulungsangebot, um sich für den Schallschutz im Holzbau auf den neuesten Stand zu bringen. Prof. Dr.-Ing. Andreas Rabold von der Fachhochschule Rosenheim referierte und führte durch das Programm.

Alle BDF-Mitgliedsunternehmen gehören der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) an. Im Rahmen dessen verpflichten sie sich zur Einhaltung strenger Qualitätsanforderungen, zu denen auch ein fundierter Kenntnisstand entsprechend den neuesten technischen Entwicklungen zählt. Im Bereich des Schallschutzes gehört hierzu etwa die neue Normenreihe DIN 4109 und die damit verbundene Verschärfung der Anforderungen an Wohnungstrenndecken. Professor Rabold, der zu den führenden Sachverständigen in der Bau- und Raumakustik sowie Entwicklung wie auch messtechnischen Prüfung von Bauteilen zählt, nutzte das Seminar, um die Grundlagen aufzufrischen, Neuheiten und Besonderheiten der neuen Norm aufzuzeigen, Beispiele mit den Teilnehmern zu berechnen, Ausführungsbeispiele anzusprechen und den Hausbau-Unternehmen praktische Tipps zur Fehlervermeidung an die Hand zu geben. Das Feedback der Teilnehmer hierauf fiel sehr positiv aus.

Am Dienstag, 19. Februar 2019, bietet der BDF ein weiteres Schallschutzseminar für seine Mitgliedsunternehmen an. Dann wird Professor Rabold die Teilnehmer in der FertighausWelt Wuppertal auf den neuesten Stand der Technik bringen. BDF/FT

Bild 1: Das QDF-Schallschutzseminar war sehr gut besucht. Foto: BDF

Bild 2: Prof. Rabold brachte die Teilnehmer auf den Stand der Technik. Foto: BDF

Weitere Informationen unter www.fertighauswelt.de und www.fertigbau.de.

DOWNLOADS:


Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.
Tel. 02224 / 9377 -19
c.windscheif@fertigbau.de

zurück zur Übersicht...