International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >Mitglieder>Fördernde Mitglieder>News
01.02.2019
Im Trend der Wohnungswirtschaft

Bauen mit Holz

Der technische Fortschritt im Bauwesen lenkt den Blick zurück auf ein altbekanntes Material: Holz. Von seiner nachhaltigen Gewinnung über die hohe Festigkeit bei geringem Eigengewicht bis hin zur Förderung der Wohngesundheit bietet es Bauherren, Handwerkern und Bewohnern zahlreiche Vorteile. Durch Holzausführungen verschiedener Modelle macht die Firma Roto Dach- und Solartechnologie GmbH diese auch bei Dachfenstern nutzbar.

Die Art, wie wir bauen und wohnen, befindet sich im Wandel, denn neue Innovationen und Technologien haben die Branche in den vergangenen Jahren stark verändert. Doch der gesellschaftliche und politische Diskurs um Nachhaltigkeit, Ökologie und Regionalität hat den Blick von Immobilienwirtschaft, Bauwirtschaft und Handwerk auch auf einen Rohstoff gerichtet, der keineswegs neu oder technologisiert, sondern seit Urzeiten bekannt ist: Holz. Was hingegen neu ist, sind innovative Techniken und Methoden, das altbekannte Material zu bearbeiten und einzusetzen und so seine zahlreichen positiven Eigenschaften noch stärker zu nutzen.

Viele Vorzüge
Die Liste seiner Vorzüge ist lang: Holz ist ein natürlicher Baustoff, der überall auf der Welt vorhanden ist und stetig nachwächst. Der Rohstoff Holz ist also nachhaltig und außerdem ökologisch sinnvoll. Denn Holz selbst ist zu 100 Prozent CO2-neutral. Bei seiner Entstehung bindet es CO2 und bei seiner abschließenden thermischen Verwertung wird nur so viel frei, wie einst während des Wachstums aufgenommen wurde. Weiter verbessert wird die Ökobilanz dadurch, dass heimisches Holz nur kurze Transportwege zwischen Entstehung, Verarbeitung und Verwendung hat und seine Bereitstellung und Aufbereitung so nur wenig Energie benötigen. Mit diesen handfesten Vorteilen können andere Baustoffe, wie Stahl, Beton oder Kunststoff nur schwer konkurrieren. Es steht also fest: Mit Holz zu bauen, ist energieeffizient und ökologisch sinnvoll.

Holz fördert die Wohngesundheit
Doch Holzbau nicht nur gut für die Umwelt: Holz wirkt auf Menschen behaglich und beruhigend. Zum einen wegen der Natürlichkeit und vertrauten Optik des Materials, zum anderen da Holz tatsächlich selbstständig das Raumklima reguliert. So werden feuchte Ecken und Schimmel vermieden und die Wohngesundheit und Bewohnerzufriedenheit aktiv gefördert. Im Zuge der Wohngesundheit verwendet Roto keine chemisch behandelten Hölzer, sodass seine sämtlichen Produkte emissionsarm und gesundheitlich unbedenklich sind.

Diese Eigenschaften machen Holz zu einem idealen Baustoff für Objekte, bei denen Nachhaltigkeit und Ökologie eine zentrale Rolle spielen. Nicht umsonst wird ein großer Teil aller Passivhäuser und Niedrigenergiebauten in Holzbauweise gebaut. Denn Holz ist ein natürlicher träger Wärmeleiter und hat hervorragende wärmedämmende Eigenschaften, da seine Zellen im Inneren mit Luft gefüllt sind. Bauherren profitieren außerdem von der hohen Haltbarkeit des Materials, denn richtig eingesetzt und gepflegt ist Holz extrem widerstandsfähig. Aus diesem Grund prägen jahrhundertealte Fachwerkhäuser heute noch viele Ortskerne. Und auch hier hilft der technische Fortschritt: Heute können natürliche Feinde, wie Pilze und Insekten, die früher den Holzbau gefährdet haben, durch fortschrittliche Trocknung und dichte Außenabdeckungen effektiv ausgeschlossen werden. Roto verwendet grundsätzlich nur Vollholz in Möbelqualität und kann deshalb auch für Dachfenster aus Holz eine fünfzehnjährige Garantie gewähren.

Das Material setzt keine Grenzen
Durch diese Entwicklungen werden die Einsatzmöglichkeiten von Holz rapide erweitert - und die Musterbauordnung MBO 2002 ermöglicht bereits heute Holzbau mit bis zu 13 Metern Höhe, sofern aus brennbaren Baustoffen bestehende tragende und aussteifende Teile "allseitig eine brandschutztechnisch wirksa¬me Bekleidung aus nicht brennbaren Baustoffen (Brandschutz¬bekleidung) und Dämmstoffe aus nicht brennbaren Baustoffen haben". Die Tendenz ist steigend, denn nach oben setzen weder Statik noch Brandschutz Grenzen, die nicht durch kluge Technik und hochwertige Verarbeitung überwunden werden könnten.

Holz zeichnet sich durch eine hohe Zug- und Druckfestigkeit aus und glänzt gleichzeitig durch sein geringes Eigengewicht und eine unkomplizierte Verarbeitung, was einen hohen Vorfertigungsgrad ermöglicht. Im Fertigbau ist Holz deshalb schon seit Jahrzehnten etabliert, schließlich verspricht es nicht nur zeit- sondern auch kosteneffizientes Bauen. Dank des geringen Eigengewichts ist Holz auch für den nachträglichen Dachgeschossausbau bestens geeignet. Optisch fügt es sich harmonisch in die bestehenden, meist hölzernen Dachkonstruktionen ein - alte Dachbalken lassen sich so wunderbar akzentuieren.

Holz im Dachgeschoss
Dank modernster Technologie kann mit alten Vorurteilen aufgeräumt werden. Früher war das Dachgeschoss synonym mit bedrückender Stimmung, kleinen Fenstern und wenig Lebensqualität. Moderner Holzbau ermöglicht heute auch im Dachgeschoss ein hervorragendes Raumklima und angenehmes Lebensgefühl. Hochwertige und großformatige Dachfenster garantieren weiträumigen Lichteinfall und gute Belüftungsmöglichkeiten, ohne Abstriche bei Wärmedämmung oder Bedienkomfort machen zu müssen. Dabei muss nicht auf das Material Holz und eine stimmige Innenraumgestaltung verzichtet werden: So bietet Roto unter anderem die Premiumdachfenster Designo R8, Designo R7 sowie Designo R6 und auch das RotoQ Schwingfenster Q-4 Plus in Holz an.

Qualität in Holz
Damit geht Roto auf die steigende Nachfrage nach Produkten aus Holz ein, die keine Abstriche bei Qualität und Verarbeitung machen. Denn alle Roto Holzdachfenstermodelle erfüllen dieselben Qualitätsstandards wie ihre Geschwister aus Kunststoff. Sie zeichnen sich durch eine passivhaustaugliche Dämmleistung bei entsprechend gewählter Verglasung, einfache Bedienbarkeit und hochwertige Verarbeitung aus. Das Designo R8 ermöglicht dank der Roto Klapp-Schwingtechnologie effiziente Beleuchtung und Belüftung bei maximaler Kopf- und Bewegungsfreiheit, während das R6 speziell für schwer erreichbare Stellen konzipiert ist. Das durchdachte Design der Dachfenster garantiert stets eine unproblematische und zügige Montage - so ist das RotoQ Schwingfenster Q-4 Plus sogar mit einem cleveren Steck-System mit Klick-Rückmeldung ausgestattet, das jeden korrekten Arbeitsschritt durch ein deutliches Klicken bestätigt. Eigentümer und Bauherren können sich also auch beim Bauen mit Holz auf die bewährte Qualität und Nachhaltigkeit von Roto verlassen und müssen nicht auf hochwertige Verarbeitung, maximale Dämmleistung und den persönlichen Service verzichten.

Bild 1: Dank moderner Verarbeitungsmethoden setzt das Material keine Grenzen. (Quelle: BDF/Roto Dach- und Solartechnologie GmbH)

Bild 2: Holz reguliert das Raumklima und fördert die Wohngesundheit. (Quelle: BDF/Roto Dach- und Solartechnologie GmbH)

Bild 3: Mit Holz Bauen bedeutet, energieeffizient zu Bauen. (Quelle: BDF/Roto Dach- und Solartechnologie GmbH)

Bild 4: Holz ermöglicht zeit- und kosteneffizientes Bauen. (Quelle: BDF/Roto Dach- und Solartechnologie GmbH)

Bild 5: Holz glänzt durch hohe Zug- und Druckfestigkeit bei geringem Eigengewicht. (Quelle: BDF/Roto Dach- und Solartechnologie GmbH)



DOWNLOADS:



zurück zur Übersicht...