International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >Mitglieder>Fertighaushersteller>News
20.07.2021
Neue digitale Formate und Kommunikationsangebote stärken Bien-Zenker als Marke

Entschlossenes Handeln beschert Bien-Zenker zweifache Auszeichnung beim German Brand Award 2021

Bien-Zenker, einer der größten Fertighaushersteller Europas mit Sitz in Schlüchtern (www.bien-zenker.de), ist für seine Digitalisierungs-Initiative während des Corona-Jahrs 2020 beim diesjährigen German Brand Award gleich mit zwei Auszeichnungen bedacht worden: als „Winner“ in der Kategorie „Excellent Brand of the Year – Building & Elements“ sowie insbesondere für die gelungene Einführung neuer digitaler Kommunikationskanäle und Formate mit einer „Special Mention“ in der Kategorie „Digital Brand of the Year“.

 

Vertriebsleiter Friedemann Born sieht in den Auszeichnungen durch die Veranstalter vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute eine weitere Bestätigung dafür, wie richtig es war, im Frühjahr 2020 schnell und mutig neue digitale Informationsangebote einzuführen, die für die Branche Neuland waren: „Als sich abzeichnete, dass wir viele unserer gewohnten Aktivitäten – vom jährlichen Highlight, dem Hausbau-Infotag mit Werksbesichtigung, bis hin zu Selbstverständlichkeiten wie Kundengesprächen im Musterhaus – nicht mehr wie gewohnt durchführen konnten, haben wir keine Zeit verloren und neue Kommunikationskanäle eingeführt. Als Erstes die Hausberatung per Video-Chat, um weiter persönlich und unkompliziert für unsere Interessenten und Bauherren da zu sein. Mit dem Hausbau-Infotag als Live-Stream haben wir außerdem ein für die Branche neues Content-Format etabliert, das extrem gut angenommen wurde. Insbesondere das Marketing als erste Schnittstelle zu künftigen Bauherren hat Immenses geleistet, um diese neuen Angebote so schnell an den Start zu bringen und sie nach draußen zu kommunizieren.“

 

Marketingleiter Sven Keller verweist auf die gute Ausgangslage, die sich Bien-Zenker mit seinen Investitionen in die Digitalisierung des Unternehmens schon zuvor geschaffen hatte: „Für die Einführung der ersten Bauherren-App in der Branche hatten wir viele Prozesse im Unternehmen, insbesondere in der Kommunikation mit unseren Bauherren, bereits digitalisiert. Dadurch waren wir frei, uns um die Kommunikation zu kümmern, die vor dem eigentlichen Baubeginn liegt. Durch die exzellente Zusammenarbeit unserer Mitarbeiter in der Zentrale und der Hausberater vor Ort konnten wir unseren Interessenten schneller als unsere Wettbewerber ein Betreuungs- und Informationsangebot machen, das sogar noch umfangreicher ist als vorher.“

 

Wie erfolgreich die neuen Kommunikationskanäle von den Kunden angenommen wurden, zeigt sich auch daran, dass sämtliche Angebote unabhängig von den aktuell und zukünftig geltenden Kontakt-Einschränkungen durchweg erfolgreich weitergeführt werden. „Video-Beratung und Live-Stream werden bleiben und ausgebaut“, verspricht Keller. „Beide Maßnahmen werden auch zukünftig den Service- und Informationsmix von Bien-Zenker bereichern. Gleichzeitig arbeiten wir aber natürlich auch an weiteren neuen Angeboten und Diensten. Denn die Erfahrung hat gezeigt: Es ist nie zu früh, damit anzufangen.“

 

 

Bildunterschriften

 

Bils 1: Beim Hausbau-Infotag als Live-Stream erfahren die Zuschauer alles rund um den Hausbau mit Bien-Zenker, werden auf eine Werkstour mitgenommen und bekommen von zugeschalteten Experten live Antworten auf ihre Fragen

 

Bild 2: Friedemann Born, Geschäftsbereichsleiter Vertrieb bei Bien-Zenker

 

Bild 3: Sven Keller, Leiter Marketing bei Bien-Zenker

 

Bild 4: Mit zwei Auszeichnungen beim German Brand Award 2021 würdigt die Jury die große Leistung bei der Digitalisierung der Kommunikation im Corona-Jahr 2020



DOWNLOADS:



zurück zur Übersicht...