International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >Mitglieder>Fertighaushersteller>News
02.03.2021

Hochautomatisierte Fertigung bei WeberHaus

Erster Teilabschnitt für Robotik abgeschlossen

 

Robotik hält Einzug im Fertigbau: Beim Fertighaushersteller WeberHaus am Werkstandort in Rheinau-Linx wird die erste Weinmann smartPrefab realisiert. Dafür wurde die Produktionshalle um 2.000 Quadratmeter erweitert. Die neue Anlagentechnik ist hochautomatisiert und vernetzt. „Wir erwarten eine hohe Flexibilität und Präzision durch den Einsatz von Robotik“, so Gerd Manßhardt, Geschäftsführer bei WeberHaus. „Zudem standen für uns die Einführung von ergonomischen Arbeitsplätzen und damit die körperliche Entlastung unserer Mitarbeiter im Fokus“, so Manßhardt weiter.

 

Die smartPrefab hat der langjährige Partner Weinmann Holzbausystemtechnik, eine 100 prozentige Tochterfirma von Homag, gefertigt. Somit wird bei WeberHaus die Verbindung von moderner Fertigung und traditionellem Handwerk perfektioniert. „Das ist das allererste Mal, dass wir eine Anlage gebaut haben, die durchgängig Robotik besitzt“, so Jörg Groß, Leiter Projektabteilung bei Weinmann. An der ersten Station dem Riegelwerk werden mit Robotik schwere Holzbalken zusammengesetzt. Beim nächsten Abschnitt werden OSB-Platten vollautomatisch entnommen, aufgelegt und befestigt. Der erste Teil der Maschine wurde von WeberHaus in Betrieb genommen. In den Sommerbetriebsferien 2021 erfolgt die weitere Umsetzung.

 

Bildunterschrift:

Mit der neuen Fertigungsanlage werden in der Produktion von WeberHaus zahlreiche Arbeitsschritte vollautomatisiert durchgeführt. (Fotos © WeberHaus)



DOWNLOADS:



zurück zur Übersicht...