International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >BDF>Veranstaltungen

BDF Technikertagung 2017 - Holzminden

Techniker Tagung 2017
Die Technikertagung des BDF hat sich als übergreifende Plattform und willkommener Austausch aller technischen Fachkreise im Holzfertigbau fest etabliert und gibt Orientierung über die wichtigsten technischen Themen und Trends im Holzfertigbau. Im Jahr 2017 fand die Technikertagung in Holzminden bei der Firma STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG statt. An zwei Tagen wurde den Teilnehmern ein hochinteressantes Programm geboten:

Vortragsprogramm am Donnerstag, 6. April 2017
Am ersten Veranstaltungstag lag der Fokus auf dem wichtigen Thema Energie:

Hauptreferent des Tages war der Bundesbauminister a.D. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer, Höxter. Der renommierte CDU-Politiker und ehemalige Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen berichtete über das Thema „Fertigbau und Nachhaltigkeit: Ökonomisch, sozial und ökologisch“.

Anschließend referierte André Hempel vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Berlin, über das „Energiesparrecht und den Förderrahmen im Gebäudeneubau in der Perspektive 2021/2030“.

Den Abschluss der Vortragsreihe vor der Mittagspause bildete ein Bericht von Kai Schiefelbein von der Firma STIEBEL ELTRON, Holzminden. Er sprach über den „Energieträger Strom in Zusammenhang mit der Sektorkopplung im Ein- und Zweifamilienhaus“.

Nach dem Mittagessen fand dann ein Rundgang durch den Energy Campus des Gastgebers STIEBEL ELTRON statt. Präsentiert wurde ein Leuchtturmprojekt für nachhaltiges und energieeffizientes Bauen.

Vortragsprogramm am Freitag, 7. April 2017
Der zweite Veranstaltungstag begann mit dem Werkstattbericht der drei gemeinsamen Projektgruppen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und des BDF, die seit Herbst 2016 bestehen: Hier erfuhren die Tagungsteilnehmer Wissenswertes zu den Themenfeldern „Brandschutz, Elektrotechnik, Smart Home“, „Naturgefahren“ und „Einbruch-Diebstahl, Leitungswasser“. Anschließend berichtete Hubert Fritz, Seniorchef des Unternehmens Baufritz und Verantwortlicher für die Hausmontage-Evolution und die Neuentwicklung des Schnell-Steckverbinders „STEXON“, über die Potentiale dieses selbst entwickelten Verbinders für die Fertighausindustrie. Weiter ging es mit einem Bericht von Heinrich Rohlfs von der Firma Fermacell. Er behandelte in seinem Vortrag die Neuregelungen zur DIN 18534 „Abdichtung von Innenräumen“ und stellte die sich daraus für den Holzbau ergebenden spezifischen Neuerungen vor. Danach sprach Friedrich Klein, Firma Knecht, Metzingen, für die Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) über die aktuellen Sachstände zu Neureglungen der DIN 18533 „Abdichtung von erdberührten Bauteilen“. Zusätzlich referierte er über die Entwicklung bei der Fortschreibung der WU-Richtlinie. Aus der technischen Arbeit des BDF berichtete der Leiter Umwelt und Technik, Georg Lange, über aktuelle Themen der BDF-Arbeitskreise „Bauphysik“, „Konstruktion/Statik“, „Technische Gebäudeausrüstung“ sowie „Arbeits- und Umweltschutz“. Prof. Dr. Michael Krödel von der Hochschule in Rosenheim befasste sich anschließend in seinem Vortrag mit dem Themenfeld „Smart Home“ und dem „Internet of Things (IoT)“. Neben der Vorstellung von Trends im Smart Home-Bereich ging Professor Krödel auf den sinnvollen Einsatz der unterschiedlichen am Markt befindlichen Systeme ein und erläuterte, welche Konsequenzen sich unter anderem für die Vorfertigungsplanung ergeben. Im Ausblick referierte er über die Entwicklung des Internet of Things und die daraus resultierenden Veränderungen und Chancen für den Bereich der TGA. Den Abschluss des zweiten Tages bildete der Vortrag von Univ. Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann von der Technischen Universität Darmstadt. Er sprach über die Wohnraumpotentiale durch Aufstockungen in Deutschland. Dabei betrachtete er die große Chance für mehr Wohnungen auf Deutschlands Dächern: Mehr als 1,5 Millionen zusätzliche Wohnungen könnten laut einer Studie der Technischen Universität Darmstadt und des Pestel-Instituts aus Hannover durch Dach-Aufstockungen entstehen und damit hochinteressante neue Tätigkeitsfelder für den Holzfertigbau.

Bildergalerie:



Zurück zu "BDF Technikertagung"