International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >BDF>Veranstaltungen

BDF Technikertagung 2012 - Magdeburg

BDF Techniker Tagung 2012
Die Technikertagung des BDF hat sich als übergreifende Plattform und willkommener Austausch aller technischen Fachkreise im Holzfertigbau fest etabliert und gibt Orientierung über die wichtigsten technischen Themen und Trends im Holzfertigbau. Im Jahr 2012 fand die Technikertagung bei der Fa. Fermacell in Magdeburg statt. An zwei Tagen wurde den Teilnehmern ein hochinteressantes Programm mit renomierten Referenten aus Forschung und Unternehmenspraxis geboten. Im Mittelpunkt der Vorträge stand das Thema Nachhaltigkeit:

Vortragsprogramm am Donnerstag, 26. April 2012
Zum Auftakt des ersten Veranstaltungstages sprach Dipl.- Ing. Silv.Univ. Sebastian Rüter vom vTI, Hamburg, zum Beitrag der stofflichen Nutzung in der Umweltbewertung. Im Anschluss berichtete Frau Dipl.-Wirtsch.-Ing. Simone Hothum, ebenfalls vTI, über die Umsetzung des vTI-BMELF Projekts „Ökobilanzierung für Häuser in Holzbauweise“, bei dem der BDF als Projektpartner stark eingebunden ist. Das Projekt fokussiert eine „cradle-to-gate“-Analyse, die Ökobilanz-Basisdaten für komplette Häuser in Fertigbauweise liefert.

Anschließend referierte Herr Dipl.-Ing. Architekt Holger König, Ascona Gesellschaft für ökologische Projekte König – Jama GbR, Karlsfeld b. München, über die Anwendung der Ökobilanzierung in der konkreten Gebäudeplanung. Den Abschluss des ersten Themenkomplexes bildete der Vortrag von Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Lützkendorf, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe, zum Thema: „Wettbewerbsfähige Unternehmen durch zukunftsfähige Gebäudekonzepte“. Prof. Lützkendorf hat das BMVBS und die DGNB bei der Erarbeitung ihrer Leitfäden für nachhaltiges Bauen beraten.

Das Thema Schallschutz im Holztafelbau behandelte Dr.-Ing. Andreas Rabold, ift Rosenheim und Hochschule Rosenheim, anhand der Holzbalkendecken und gab Lösungsansätze bei tiefen Frequenzen. Abschließend berichtete Dr.-Ing. Dirk Kruse, Ingenieurbüro Dehne, Kruse, Gifhorn und Fraunhofer Institut für Holzforschung (WKI), Braunschweig,über Möglichkeiten und Grenzen für den Brandschutz im Mehrgeschossbau.

Vortragsprogramm am Freitag, 27. April 2012
Der zweite Tagungstag begann mit einem Vortrag von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter, TU München. Sein Thema: “Wackelt oder nicht – Grundsätze und Bemessung der Aussteifung von Gebäuden“. Dabei gab er Hinweise auf den aktuellen Sachstand des Eurocode 5 und ging auf das aktuelle BDF-Projekt zur Deckenaussteifung von elementierten Decken ein. Anschließend stellten die Obleute der BDF-Arbeitskreise Bauphysik und Konstruktion/Statik, Herr Drees und Herr Jonak, die neuen BDF-Merkblätter zu Flachdachkonstruktionen und Sockelanschlüssen dar. Sie wurden unterstützt durch Herrn Dipl.-Ing. Jan Balkowsky, Ingenieurbüro Trinity Consulting, Uetze, der die begleitenden bauphysikalischen Berechungen durchführte. Die Merkblätter basieren sowohl auf den aktuellen Erkenntnissen der neuen DIN 68800-Reihe, als auch der neuen DIN 18195-Reihe. Ein weiterer Vortag widmete sich der Effizienz am Bau durch schlanke Bauprozesse. Herr Joachim Schmid von der fischer Consulting GmbH, Waldbachtal, erläuterte das Prinzip des schlanken Unternehmens, welches Verschwendung vermeidet und die Wertschöpfung steigert, anhand von Beispielen aus dem Bauprozess. Den Abschluss der Vortragsreihe bildeten die Ausführungen von Herrn Heinrich Rohlfs, fermacell, Bad Grund, zu Neuigkeiten und Ergänzungen bei Bädern und Feuchträumen im Holz- und Trockenbau.

Zurück zu "BDF Technikertagung"