International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >Ratgeber>Gute Gründe für ein Fertighaus
Fertighaus von Ofra

Komfort: Service, auf den man bauen kann

Ein Haus zu bauen wird immer komplizierter. Nicht zuletzt unzählige, sich ständig verändernde Gesetze und Vorschriften führen dazu, dass kaum ein Bauherr da noch durchblickt. Vielen fehlt außerdem die Zeit, die einzelnen Gewerke am Bau zu koordinieren und selber alle Arbeiten genau zu überwachen. Ein Fertighaus ist für diese Bauinteressierten eine komfortable und sichere Lösung.

Das Prinzip im Fertighausbau heißt "Alles aus einer Hand". Es bedeutet, dass der Haushersteller als alleiniger Vertragspartner für alle vereinbarten Leistungen gerade steht. Die Mitgliedsunternehmen im Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) bieten Planung und Bauausführung aus einer Hand an. Dabei hat der Bauherr einen festen Ansprechpartner und wird rundum betreut - auf Wunsch bis zum Einzug.

Für die Bauausführung setzt der Haushersteller ein eingespieltes Team von Profis ein. Das spart viel Zeit und nimmt die Unsicherheit bei der Auftragsvergabe, denn der Bauherr kann sicher sein, dass erfahrene Profis am Werk sind und alle Arbeiten perfekt zu einander passen. Die Versicherungen wissen, dass das so genannte "Vergaberisiko" beim Fertighausbau geringer ausfällt als beim konventionellen Bauen in Eigenregie, und viele honorieren diesen Vorteil.

Bei der Abnahme des Hauses, die persönlich mit dem Bauleiter durchgeführt wird, spart sich der Bauherr viele Termine mit Einzelhandwerkern und weiß im Zweifelsfall sofort, an wen er sich mit einer Reklamation wenden kann. Damit ist ausgeschlossen, dass sich ein Dutzend Handwerkerfirmen gegenseitig die Verantwortung zuschieben können und der Bauherr auf seinen Kosten sitzen bleibt, wenn etwas nicht klappt.

Komplettservice schon vor Baubeginn
Der Komplettservice fängt schon vor Baubeginn an. Die führenden Fertighaus-Hersteller laden zur Besichtigung von Musterhäusern ein. Bauinteressierte sind damit nicht auf Werbeprospekte oder Planzeichnungen angewiesen, sondern können sich selbst von der Qualität und von der Leistungsfähigkeit des Hausherstellers überzeugen.

Auf Wunsch bekommen Bauherren Unterstützung bei der Grundstückssuche, dem Bauantrag, bei Versicherungen und bei der Finanzierung. Der Fertighaus-Hersteller achtet auf alle Details. Wer denkt schon bei der Planung seines Traumhauses an den Abfall, der auf einer Baustelle entsteht? Die BDF-Mitglieder vermeiden von vornherein alles umweltbelastende Material, bestellen die richtigen Container und führen die Wertstoffe dem Recycling-Kreislauf zu. Und das alles, ohne dass der Bauherr sich Gedanken um Vorschriften und Anträge machen müsste.

Über guten Service freuen sich auch Selbermacher. Selbst wenn Bauherren sich für ein Ausbauhaus entscheiden, also manche Arbeiten in Eigenleistung erledigen wollen, lassen die namhaften Fertighausfirmen sie nicht im Regen stehen. Viele Haushersteller bieten noch in der Ausbauphase eine Beratung an.