International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >Ratgeber>Gute Gründe für ein Fertighaus
Fertighaus von Platzhaus 21

Planungssicherheit: Preis und Einzugstermin stehen fest

Planungssicherheit ist beim Bau eines Haues ein großer Vorteil - für junge Familien genauso wie für professionelle Investoren. Beim Bauen mit einem Fertighaus-Hersteller können Termine dank der industriellen Vorfertigung sicher eingehalten werden. Auch der Festpreis schützt vor Überraschungen.

Vor dem Hausbau muss die Finanzierung stehen, das weiß jeder Bauherr. Neben dem Gehalt werden Bausparvertrag, Lebensversicherung und Fördermittel wie die Eigenheimzulage sorgfältig eingeplant. Da ist es beruhigend, wenn sich die Kosten für das neue Haus genauso sicher kalkulieren lassen. Vor überraschenden Preisaufschlägen schützen nur vertraglich garantierte Festpreise, wie sie die führenden Fertighaushersteller anbieten. Die Mitglieder der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) haben sich zu einer Garantie verpflichtet, die ab der Auftragserteilung mindestens zwölf Monate lang gilt. Gezahlt wird nicht im Voraus, sondern nach Planungs- und Baufortschritt.

Fertighäuser werden schnell gebaut. Besonders die Montage des Hauses auf der Baustelle dauert in der Regel nur wenige Tage. Das freut nicht nur den Bauherren, der sofort mit dem Innenausbau beginnen kann, sondern auch die Nachbarn. Denn die müssen nur für kurze Zeit mit dem Baustellenverkehr leben.

Auf der sicheren Seite steht, wer darüber hinaus einen verbindlichen Fertigstellungstermin vereinbart. Auch den garantieren die führenden Fertighaus-Hersteller auf Wunsch. Ohne eine solche Vereinbarung muss sich der Bauherr auf die Versprechungen des Bauunternehmers verlassen und riskiert Verzögerungen, die schnell ins Geld gehen können. Wer dagegen genau weiß, wann er einziehen kann, kann bei geschickter Planung sogar noch unnötige Miete sparen. Mindestens genauso vorteilhaft wie für private Eigenheime ist das geniale Prinzip, individuelle Gebäude aus vorgefertigten Elementen zu konstruieren, für den Gewerbebau. Planungssicherheit, Zeitgewinn und dauerhaft niedrige Betriebskosten sind auch hier zunehmend die entscheidenden Argumente. Kein Wunder, dass die Fertigbauweise für immer mehr gewerbliche und kommunale Bauherren interessant wird. Tatsächlich errichten die führenden deutschen Fertighaus-Hersteller inzwischen fast ebenso viele Gewerbeobjekte wie Privathäuser.

Die Bandbreite der Gebäude reicht von einfachen Hallen über Ladengeschäfte, Autohäuser, Sportstätten und Kindergärten bis hin zu Praxis- und Klinikgebäuden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die industrielle Vorfertigung ermöglicht Termintreue und Kostentransparenz. Weder verzögert schlechtes Wetter den Bau, noch überraschen unerwartete Mehrkosten den Bauherren.