International

English Français Italiano русский Polski Türkçe

Startseite >Bauweise
  • Fertighaus in Holzbauweise von Sonnleitner
  • Fertighaus in Holzbauweise von WolfSystem
  • Fertighaus in Holzbauweise von GUSSEK

Fertigbauweise

Bei der Holzfertigbauweise werden vorgefertigte großformatige Wand- und Deckenelemente auf der Baustelle in kurzer Zeit zu einem Gebäude zusammengefügt. Anders als bei der konventionellen Bauweise erfolgt die eigentliche Produktion der Hauskonstruktion nicht dort, wo das Gebäude stehen wird, sondern an einer separaten Produktionsstätte. Der industrielle Fertigbau weist den höchsten Vorfertigungsgrad auf, da komplette und geschlossene Bauteile in Werkshallen vorproduziert werden. Dies ermöglicht einen schnellen und qualitativ hochwertigen Aufbau auf der Baustelle.



Einstein-Haus: Fertighaus von Albert Einstein

Geschichte des Fertigbaus

Das Bauen mit Fertigteilen ist wahrscheinlich fast so alt wie die Menschheit selbst. Die ersten bekannten Zeugnisse stammen von den alten Ägyptern. Sie bauten ihre Pyramiden meist im Norden des Landes, schleppten die gewaltigen fertigen Bauteile aber den Nil hinunter.

Ein Baumgigant

Baustoff Holz

Aus vielerlei Gründen kann Holz in diversen Bereichen wirtschaftlich genutzt werden: Als Baustoff für den Fertighausbau, als Werkstoff für die Herstellung von Möbeln, Fenstern und Türen, Fußböden, für Innenausbauten, Furnier- und Verpackungsmaterial, aber auch für Musikinstrumente und vieles weitere mehr.

Fertigungsstrasse

Konstruktion

Fertighäuser basieren auf einer Holz-Konstruktion. Wie der Name schon sagt, ist Holz der Hauptbestandteil und sorgt somit für die Statik des Gebäudes. Es gibt verschiedene Arten des Fertigbaus mit Holz-Elementen. Die beiden wichtigsten sind ganz klar der Tafelbau und die Skelettbauweise.